Menü

Patentiere News

Andromache im hohen Norden

Im Jahr 2022 erreichte uns eine Meldung aus Dänemark, die uns sehr überraschte. Andromache, ausgewildert am 17.09.2022 (wir berichteten) , wurde am nördlichsten Zipfel von Dänemark gesehen und durch die Ringablesung identifiziert.

Zunächst erzählten wir von ihren Wegen im Auswilderungsbericht weiter, dachten uns aber, jetzt hat sie ein eigenes Thema verdient.

Wir stehen mit einer der deutschen Sprache mächtigen dänischen Storchenfreundin von storkene.dk in Kontakt, die uns mit Updates versorgt. Die Texte und Fotos wurden von ihr übermittelt und von uns nur etwas angepasst. Die Zitate haben wir kursiv dargestellt

 

 

 

01.02.2023

Es gibt Neuigkeiten von Andromache .
Sie befindet sich immer noch in der Nähe von Tjæreby auf Seeland,
und wurde heute Morgen um 9:10 Uhr bei der Futtersuche beobachtet und dokumentiert.

Andromache ist ziemlich schmutzig, scheint aber in guter Verfassung zu sein.

17.01.2023

Andromache lebt! Es geht ihr gut!

Nachdem Andromache in der großen Kälte und Schneemassen verschollen war, haben wir heute erfahren, was ihr widerfahren ist:
Sie befindet sich immer noch auf Seeland in der Nähe von Tjæreby, und hat ein Zuhause gefunden..
Am 15.12 22 tauchte ein Storch auf einen privaten Bauernhof auf. Halb verhungert, und im sehr schlechten Zustand.
Auf dem Bauernhof werden Gänse, Enten und Hühner gehalten, und sie dachte wohl, daß sie dort was zu Essen finden könnte..
Die Bäuerin hat sofort erkannt, dass sie Hilfe brauchte, und hat Fisch gefüttert, und später Tagesküken dazu.

Heute, 4 Wochen später, geht es ihr wieder sehr gut, und sie hat ihre Kräfte wiedererlangt. Die Bäuerin füttert weiter Fisch und Küken.
Andromache fliegt jeden Tag weg, und macht Ausflüge in der Gegend, aber kehrt abends immer wieder.

Sie fängt an Nestmaterial zu sammeln. Es könnte also sein, dass sie dort bleibt.

Anmerkung: J.Frederiksen bemüht sich, über die Nachteile dieser Art von Fütterung aufzuklären. Möglicherweise kann Andromache dann wieder etwas entwöhnt werden. Andromache kann für sich sorgen, das hat sie ja lange bewiesen im vergangenen Jahr. Aber wer würde diese Bequemlichkeit nicht genießen wollen? Es sollte nur nicht zur Gewohnheit werden, insbesondere dann, wenn die natürlichen Ressourcen eine Selbstversorgung zulassen.

  

20.12.2022

Andromache ist wieder gesichtet worden.
Es scheint ihr gut zu gehen
.   

- So die WhatsApp-Nachricht am 20.12.2022.
Ein gelber Farbring konnte nicht erkannt werden, aber ein Metallring links unten am Fuß.
Deswegen hatten wir damals nicht berichtet. die Identität wurde nicht genau festgestellt.

15.12.2022

Neues von (wahrscheinlich) Andromache...
Wahrscheinlich hat sie die Nase voll von Kälte und Schnee. Sie ist gestern gesichtet worden auf Seeland. Sie hatte also immer noch Energie, um Kattegat zu überfliegen..
Auf jeden Fall jetzt deutlich südlicher..

Wir sind uns ziemlich sicher, daß sie es ist..
Der Schwede wird auf einem Bauernhof auf Seeland gefüttert, und hält sich dort auch auf.
Das Storchenpaar aus Gundsølille ist am Nest..
Dieser Storch kann also nur Andromache sein..

14.12.2022

Update zur Andromache:
Jess hat heute Morgen mit dem Gut Havnø telefoniert. Dort wohnt eine adelige Familie L..... Die hatten am Wochenende den Storch gesehen, und Falck angerufen. Die sind gekommen, und haben versucht sie zu fangen. Wie, weiß ich nicht...Natürlich ist es nicht geglückt, und daraufhin ist sie verschwunden, und seitdem nicht mehr gesichtet worden...
Im Moment können wir nichts tun, weil sie nicht stationär irgendwo bleibt.
Ich hoffe, dass sie es übersteht bis zum nächsten Tauwetter...

"Ist es normal, dass sie noch da ist?"

 

13.12.2022

Andromache geht es anscheinend nicht so gut. Es ist sehr kalt in Dänemark,
und anscheinend floh sie vor den Schneemassen im Norden Dänemarks.
Sie befindet sich jetzt an der Ostseite dicht bei Mariager Fjord.
Sie bräuchte wahrscheinlich dringend eine Mahlzeit,
aber da sie sich nirgendwo länger aufhält, ist es schwierig ihr zu helfen.
Wir bleiben dran! Mogens und Jess versuchen alles, um ihr zu helfen.

Ich habe gerade erfahren, dass sie bei Havnø gods am
Samstag und Sonntag gesehen wurde.
Jess (Frederiksen - storkene.dk-Anm.d,Red.) weiß schon Bescheid.
Wenn sie dort erstmal bleiben würde,
könnte eine Futterstelle organisiert werden.

Futter aus einem Eimer: Ja, das wurde schon in
Norddänemark so gemacht, aber dann kamen die Schneemassen,
und sie verschwand, bevor sie die Futterstelle erkannte

Sie war jetzt eine Woche unsichtbar..

06.12.2022 Hirtshals/Dänemark: Andromache
06.12.2022 Hirtshals/Dänemark: Andromache

07.12.2022

Wir grüßen von storkene.dk und dürfen ausrichten, dass es Andromache gut geht.  

Sie ist immer noch in Hirtshals, ganz oben im Norden Dänemarks.

Andromache bekommt jetzt Futter angeboten. Frost und Schnee erschweren die Nahrungssuche.

 

 

 

 

Storchensichtung im hohen Norden

Am Abend des 06.November 2022 bekamen wir eine Anfrage aus Dänemark von storkene.dk. Seit etwa drei Wochen hält sich im nördlichsten Zipfel des Landes ein Weißstorch mit einem gelben Farbring auf. Irgendwie kam uns die Ringnummer bekannt vor. Ein Blick in die Liste ergab: Es handet sich um den Storch mit der Storchenhofnummer 1976.

Andromache hat sich doch scheinbar etwas verflogen. 600km nördlich der Auswilderungsstelle bei Loburg hält sie sich jetzt auf, wird aber gut beobachtet und mehr oder weniger auch beaufsichtigt. Sie ist gesund, bleibt aber abzuwarten, wie sie sich verhält, wenn der Winter Einkehr hält.

Futter scheint sie aber reichlich zu finden. Storkene.dk verschickt Newsletter und im aktuellen berichten die Storchenfreunde aus Dänemark über Andromache.

 

Herzlichen Dank für die Fotos, die uns von storkene.dk bzw. von Steen Christensen zur Verfügung gestellt wurden.

 

Die dänische Presse bt.dk berichtet über den neuen Star in der Region :

 

17.09.2022

Andromache aus Alsleben (Saalekreis) kam am 02.08.2022 zu uns auf den Storchenhof.
Hier erholte sie sich von einem Anflugtrauma an eine Hausfassade. Man fand sie danach beinahe bewusstlos.

Am 17.September 2022 wurde sie in der Ehleniederung bei Loburg mit anderen jungen Störchen in die Freiheit entlassen.

 

12 1976 Andromache
12 1976 Andromache

Zurück