Menü

Magnus

Übersicht

Magnus

  • Art: Weißstorch, wildlebend
  • Geschlecht: männlich
  • Erstsichtung: 2009
  • beringt am: 23.07.2011
  • Ringnummer: HE 090
  • Horst: Brutstorch, Wiesenhorst
  • Partner: 2009/2010 Evita / 2011-2016 Agatha/ 2017 Mina / 2018 Saskia
  • Kinder: 
  • Besenderung: ab 23.07.2011 mit Datenlogger - Westzieher
Pate werden

Einige Jahre brüteten Evita und Petho auf dem Wiesenhorst, zuletzt 2008. Petho kehrte 2009 nicht mehr aus seinem Winterquartier zurück, er gilt als in der Ukraine verschollen.

Evita wartete aber nicht vergeblich auf einen Brutpartner. Ein fremder Storchenmann warb um sie um wurde erhört. 

Seiner stattlichen Erscheinung wegen nannte ihn unsere verehrte Erika Herbst Magnus, was so viel wie „Der Große“ bedeutet.

Mit Evita hatte Magnus 3 Junge. Aber irgendetwas muss Evita aber missfallen haben, denn im Folgejahr kehrte sie nicht nach Loburg zurück. Sie bevorzugte die folgenden Jahre die Dümmeniederung in Niedersachsen, was Ringablesungen belegten. 

Magnus fand aber 2011 eine neue Störchin. Diese wurde von der Patin Agatha genannt.  Bis 2016 bleib sie seine Brutpartnerin. Erfolgreich zogen sie gemeinsam in den  7 Jahren 17 eigene und adoptierte Störche groß. Einige von ihnen wurden ebenfalls mit einem Sender versehen. 

Als Agatha im Jahr 2017 ausblieb, fanden Magnus und die nach Alberts Ausbleiben einsame Mina zueinander. Aus dieser Beziehung gingen 3 Junge hervor. 

Eine ganz neue Brutpartnerkonstellation ergab sich 2018. Magnus als Westzieher kehrte bereits Anfang März nach Loburg zurück. Mina ist aber Ostzieherin. Diese Gelegenheit ließ sich ein beringter Storch, später Saskia genannt,nicht entgehen. Hartnäckig umwarb sie Magnus, bis er nachgab.

So ganz passte es wohl aber trotzdem nicht. Saskia selbst unternahm Paarungsversuche bei Magnus, d.h. sie stieg auf. Hat sich hier ein Männerpaar gefunden? Dennoch wirkten sie sehr fürsorglich und so unternahm man den Versuch, den beiden Storchenküken unterzujubeln. Nachdem sie sogar ein Gänseei brav bebrüteten, schob man ihnen ein Storchenei und später sogar einen kleinen Adoptivstorch unter.  Beide Jungstörche verließen Im August Loburg. 
Die ganze Geschichte dieses Paares des Jahres 2018 ist hier  nachzulesen.

Im Jahr 2019 traf eine unberingte Störchin ein, die sich Magnus als Brutpartnerin auserwählte. Man gab ihr den Namen Ulrike. Mit ihr zog er drei eigene Junge und Hannes, einen abgeworfenen Jungstorch aus Strodehne auf. Die vier Jungen verließen Anfang August Loburg. 

 
Anflug Abflug Brutergebnis Besonderheiten
2009   3 Junge (Nachfolger von Petho) mit Evita
2010   2 Junge + 2 Adoptivstörche  / mit Agatha
2011   3 Junge mit Agatha
05.03.2012   3 Junge - davon eines besendert (Roccy) / mit Agatha
05.03.2013   3 Junge mit Agatha
25.02.2014   2 Junge 2 Junge verendet, 2 Junge besendert (Carlo,Leni)
mit Agatha
06.03.2015   3 Junge mit Agatha
04.03.2016     mit Mina
21.02.2017   3 Junge mit Mina
08.03.2018     2 Adoptivstörche - mit Saskia
24.02.2019   3 Junge  +1 Adoptivstorch - mit Ulrike
       

Wiesenhorst auf dem Storchenhof

Storchenzug

Herbst- und Frühjahrszug 2018/2019

Ausführlichere Zugdaten von Magnus

 

    Zug 2018/2019 Zug 2017/2018 Zug 2016/2017 Zug 2015/2016 Zug
2014/2015
Zug
2013/2014
Zug
2012/2013
Abflug Loburg   08.08.2018 17.08.2017          
Ankunft Loburg   24.02.2019 08.03.2018          
Zuglänge gesamt   ca 6200 km 7324 km          
Abwesenheit von Loburg   6 Monate und 17 Tage 6 Monate und 20 Tage          
                 
Ankunft Winterquartier   31.08.2018 11.09.2017          
Dauer Herbstzug   24 Tage 26 Tage          
                 
Dauer Winterrast   5 Monate und 8 Tage 5 Monate und  1 Tag          
                 
Beginn Rückflug   07.02.2019 11.02.2018          
Dauer Rückflug   18 Tage 26 Tage          
                 
Besonderheiten   Senderausfall 21.10.2018 bis 06.02.2019 Wintereinbruch 22.2. bis 3.3. auf Rückflug
Zeitverlust    10 Tage
         

Zugkarten von Magnus

Erläuterung zur Karte

Mit einem Klick auf das Kästchen oben rechts auf der Karte öffnet sich eine größere Karte mit weiteren Informationen.

  • Auf der linken Seite gibt es dort ein Steuerfeld mit verschiedenen Kartenebenen, die sich ein- oder ausblenden lassen. Wenn Sie in diesem Steuerfeld auf den Pfeil nach unten klicken sehen Sie alle Daten dieser Ebene.

  • Herbstzug = rot, Frühjahrszug = grün, Winterzug = blau
  • Klicken Sie ganz unten auf eines der Bilder, um einen Stil auszuwählen.

Medien

2012


"Mit der Rückkehr der Störche Jonas und Magnusnach Loburg (Jerichower Land) hat dort das Storchenjahr begonnen. "
Jonas und Magnus sind zurück in Loburg


2017

"Loburg hat seinen ersten Storch in diesem Jahr begrüßt. Magnus ist am Dienstag (21.02.2017) auf dem Storchenhof im Jerichower Land angekommen. Seit 2011 hat er sein Sommerquartier in Loburg. Überwintert hat er in Südspanien."
Magnus landet auf Storchenhof Loburg

 

2018

"Wie der Storchenhof der Vogelschutzwarte Loburg (Landkreis Jerichower Land) auf seiner Internetseite mitteilte, ist darunter Storch "Magnus". Er kam aus Spanien zurück."
Erste Störche aus Winterquartier zurück

"Seit einigen Wochen sind die Störche „Magnus“ und „Saskia“ auf dem „Wiesenhorst“ des Storchenhofs Loburg ein Herz und eine Seele. Doch mit dem Kinderkriegen wollte es irgendwie nicht klappen. Daher stellt sich die Frage: ist „Saskia“ vielleicht ein Männchen? Die Experten rätseln."
Schwule Störche im „Wiesenhorst“?

"Mit Erfolg bemüht, denn in diesem Jahr hat sich Saskia mit Magnus auf dem Wiesenhorst des Storchenhofs Loburg zusammengetan. „Doch in Sachen Eierlegen hat sich bei Magnus und Saskia nichts getan“, stellt Antje Neumann fest."
Vallstedter Storch – ist es ein Mann oder doch eine Frau?

 

Galerie

Magnus nach seiner Ankunft am 24.02.2019 Magnus nach der Ankunft am 21.02.2017 Magnus und Mina 09.04.2017 Magnus 08.03.2018 Magnus und Saskia 03.04.2018

News Satellitentelemetrie

Am Samstag, dem 07.03.2020 landete ein unberingter Storch

 

Auch der Wiesenhorst ist bereits verlassen

 

Magnus und seine Partnerin ziehen 3+1 Junge auf

 

Vor einer Woche besetzte Magnus wieder seinen Horst auf der großen Wiese auf dem Storchenhof.

 

Am Sonntag, dem 24.Februar 2019 kehrte Magnus auf den Wiesenhorst in Loburg zurück.